Um den Nachwuchs zu fördern, beschloss der Imkerverein Ägerital, einen Lehrbienenstand zu bauen. Ziel und Zweck dieses Lehrbienenstandes ist, Jungimkern die Bienenwelt in Theorie und Praxis näher zu bringen und die bestehenden Imker fortzubilden.

Der Lehrbienenstand befindet sich im Boden, Unterägeri und ist seit dem Jahr 2006 in Betrieb.

 

 

 

 

 

Besuch des Lehrbienenstandes im Ägerital

Herr Gottfried Huber ermöglichte es uns, Bienen von Nahem zu beobachten. Er unterhält den Lehrbienenstand in Unterägeri, wo Imker ausgebildet werden. Der bis anhin jüngste Imker, welcher hier ausgebildet wurde, war 11jährig.

Im Fach M&U haben wir die Honigbiene durchgenommen und gemerkt, wie hochinteressant und unglaublich komplex dieses Thema ist. Wir wollten mehr wissen und konnten an einem Freitagnachmittag Einblicke in Bienenvölker, -kästen, -wesen und Verhalten gewinnen.

 

                   

                                                                                                                                              

Leon:

Am Freitag  waren wir zu Besuch im Lehrbienenstand in Unterägeri. Da haben wir mega viel gelernt. Wir haben Bienen gesehen  und ich habe ein Schutz-Kleid angezogen. Das war mega cool.Der Mann trägt Handschuhe aus Plastik, damit er die Bienenkästen nicht verschmutzt. Der Imker rauchte eine Zigarre, weil der Rauch die Bienen beruhigt.